Bilderbücher spielen eine wichtige Rolle im frühen Kinderleben. Lieblingsbücher werden gar bis in Erwachsenenalter aufbewahrt und an die nächste Generation weitergegeben. Doch ein Bilderbuch zu schreiben und gestalten ist gar nicht so einfach. Denn der Autor muss eine Symbiose aus Text und Bild erzeugen, die nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern überzeugt. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps zum Bilderbuch schreiben zusammengefasst!

Die Zielgruppe im Blick haben

Bevor Sie anfangen zu schreiben, sollte Ihnen klar sein, wie alt Ihre Zielgruppe ist. Im weitesten Sinne handelt es sich bei Bilderbüchern um Kinderbücher. Ein Bilderbuch ohne Text können Sie schon für Kinder von 0-2 Jahren entwerfen. Geschichten zum Vorlesen eignen sich eher für Kinder ab zwei Jahren. In diesem Alter können Kinder noch keine komplexen Geschichten verstehen, aber eindimensionale Handlungen verfolgen. Welche Themen sich in Kinderbüchern für welches Alter eignen, können Sie in unserem Blogbeitrag “Kinderbuch schreiben” nachlesen. 

Helden im Bilderbuch

Wie in jedem anderen Buch, braucht auch ein Bilderbuch einen Helden oder eine Heldin. Dabei muss es sich nicht zwangsläufig um ein Menschenkind handeln, es können auch Erwachsene oder Tiere die Hauptrolle spielen. Gehen Sie gerne mit viel Fantasie an die Geschichte heran. 

Aufbau einer Bilderbuchgeschichte

Sie können sich ganz klassisch an die Heldenreise halten und Ihren Helden ein Problem lösen lassen, dieses Prinzip funktioniert auch in Bilderbüchern hervorragend. 

Alternativ gibt es aber auch die Möglichkeit, eine Aufzählungsgeschichte zu verfassen. In solchen Geschichten erleben die Hauptfiguren nacheinander lustige Dinge, die jedoch nicht als Heldenreise funktionieren und in der Regel auch kein Problem lösen. Unterhaltsam kann dieses Format trotzdem sein.

Auch die Entwicklungsgeschichte eignet sich für Bilderbücher. Dabei lernt der Protagonist im Verlauf der Geschichte, es gibt also eine Art Moral. Seien Sie jedoch bei dieser Erzählweise vorsichtig und werden Sie nicht zu pädagogisch. 

Worüber schreibt man in einem Bilderbuch?

Bedenken Sie zuerst, dass ein Bilderbuch wenig Text enthalten sollte und dieser durch die Illustrationen unterstützt wird. Ihr Thema muss also in erster Linie illustrierbar sein. Bilderbücher sind normalerweise lustig und unterhaltsam und sollten keine schwierigen Themen oder gruselige Inhalte haben. Schauen Sie sich am besten an, was derzeit auf dem Buchmarkt besonders gut funktioniert und welche Themen modern sind. Dabei sein können z.B. auch Themen wie Kinder, die mit zwei Mütter oder Vätern leben. 

Ihre Geschichten können Kindern die Welt näher bringen, aber auch Glaubenssätze entstehen lassen. Achten Sie daher besonders auf die Darstellung der Rollenbilder und vermitteln Sie Kindern ein modernes Bild.  

Versuchen Sie sich dann von Ihrer Konkurrenz abzuheben und schreiben Sie eine Geschichte, die es so noch nicht gibt. Auch Reime sind dabei erlaubt.

Fragen Sie sich doch einfach mal “Was wäre wenn…?” und arbeiten Sie mit Gegensätzen. Erzählen Sie doch von einem Vogel, der nicht fliegen will oder einer Raupe, die Angst vor Schmetterlingen hat. Aber denken sie unbedingt daran, dass ein Bilderbuch ein Happy End haben muss.  

Zuletzt sollte Ihnen immer klar sein, dass die Kaufentscheidung bei einem Bilderbuch für diese Altersgruppe immer bei den Eltern liegt. Überlegen Sie also auch, was ein Elternteil seinen Kindern besonders gerne vermitteln möchte. Geeignet sind dabei auch Themen zu bestimmten Anlässen oder Jahreszeiten 

Illustrationen richtig eingesetzt

Die Illustrationen in Ihrem Kinderbuch spielen eine zentrale Rolle. Wenn Sie mit einem Verlag zusammenarbeiten, dann ist es sehr wahrscheinlich, dass Ihnen ein Illustrator oder eine Illustratorin zugewiesen wird. Wenn Sie Ihr Bilderbuch jedoch im Selbstverlag verlegen, können Sie sich entscheiden, ob Sie die Zeichnung selbst erstellen möchten oder ein/e freie Illustrator/in beauftragen wollen. 

Denken Sie schon beim Schreiben daran, welche Informationen im Text und welche auf den Bildern rübergebracht werden sollen und versuchen Sie Doppelungen zu vermeiden. Wenn z.B. auf den Bilder zu sehen ist, dass der Himmel blau ist, dann brauchen Sie dies nicht mehr im Text zu erwähnen. Machen Sie sich Notizen zum Text, die dann beim Illustrieren berücksichtigt werden können. 

Genauso wie der Text müssen die Zeichnungen einfach, gut verständlich und kindgerecht sein. 

Welche Rahmenbedingungen muss man bei einem Bilderbuch beachten? 

Schreiben Sie Ihr Bilderbuch unbedingt im Präsens, denn Kleinkinder können noch nicht gut in die Zukunft oder Vergangenheit denken. Sie leben hauptsächlich in der Gegenwart und so sollten auch die Geschichten aufgebaut sein. 

Die meisten Bilderbücher haben nur eine Länge von 24 Seiten, inklusive der Umschlagseiten. Da Kleinkinder nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne haben, können sie schnell von längeren Büchern überfordert sein und sich von anderen Dingen ablenken lassen. Sie haben also nicht unendlich viel Platz, um Ihre Geschichte zu erzählen. 

Wenn Ihre Geschichte fertig geschrieben ist, können Sie sich einen aussagekräftigen Titel überlegen. Dieser sollte bei einem Bilderbuch nicht geheimnisvoll sein, sondern genau aussagen, worum es in der Geschichte geht. Handelt Ihre Geschichte also von einem Jungen namens Tim, der auf dem Weg zur Schule verschiedene Dinge erlebt, dann nennen Sie Ihre Geschichte “Tim geht zur Schule” und nicht “Schulweg”. 

Bilderbuch verlegen

Um Ihr Bilderbuch potentiellen Leser:innen anbieten zu können, muss es irgendwie in die Buchläden kommen. Dazu können Sie klassisch mit einem Verlag zusammenarbeiten, Sie können ihr Bilderbuch jedoch auch im Selbstverlag anbieten. 

Sollten Sie sich als Selbstverlag persönlich um den Druck kümmern, dann achten Sie auf hochwertiges und strapazierfähiges Material. Bei der CoolLibri Online Druckerei können Sie Ihr Bilderbuch ganz einfach online bestellen und einen hochwertigen Bilderdruck auswählen, mit dem Ihre Illustrationen hervorragend rüberkommen. 

In unserem Blogbeitrag “Buch veröffentlichen ohne Verlag” können Sie mehr dazu lesen, wie man ein Buch im Selbstverlag veröffentlicht. Und nun viel Spaß beim Schreiben und Veröffentlichen Ihres Bilderbuchs! 

Leave a Reply

Your email address will not be published.